Walzblanker Edelstahl


walzblanke Dachrinne

Walzblanker Edelstahl – unverzinnt, milchig-glänzende Oberfläche

Werkstoff-Nr. 1.4301 und Weitere auf Anfrage

Walzblanker Edelstahl ist bedingt durch seinen geringen Ausdehnungskoeffizienten ein optimales Material für den Einsatz bei Dächern, Fassaden und Dachentwässerung. Auch unterliegt Edelstahl keiner sogenannten Kaltsprödigkeit. Die “Rückseitenkorrosion”, bedingt durch Tauwasser oder eingedrungene Feuchte an der Unterseite der Blecheindeckung, kann nicht auftreten.

Die Verarbeitung von Edelstahl-Entwässerungs- und -Dacheindeckungssystemen ist mit herkömmlichen Dachdecker- und Klempnerwerkzeugen möglich. Es ist jedoch auf die Bildung von Fremdrost zu achten. Sehr wichtig ist es, ein spezielles Flussmittel für den Lötvorgang zu verwenden und es sollten – anders als bei verzinntem Edelstahl – zusätzlich spezielle Edelstahlnieten eingesetzt werden. Auch die Reinigung der Lötnaht muss sorgfältig ausgeführt werden (hauptsächlich in der Untersicht).

Bei unverzinntem Edelstahl bietet die BRANDT Edelstahldach GmbH ebenfalls eine R2-Oberfläche an. Diese ist „hochglänzend“ und somit noch ansprechender für Objekte, die durch die Optik ihre Einzigartigkeit verdeutlichen sollen. Die Verarbeitung, wie z.B. Lötarbeiten können auch mit dem Lötwasser ferrinox®4000 getätigt werden.

Verfügbare Dimensionen

  • Materialstärke: 0,4 und 0,5mm
  • Maximale Breite: 1000mm
  • Verfügbar in Breitband, Spaltband und Tafeln

Vorteile und Eigenschaften

  • sehr hochwertige Optik
  • einwandfreie (Weich-) Lötbarkeit trotz fehlender Verzinnung (unter Verwendung von ferrinox®4000)
  • hohe Korrosionsbeständig
  • hohe mechanische Festigkeit
  • geringe Ausdehnung
  • gerade im Falzbereich, spielen winterliche Temperaturen keine Rolle

 

Objektbeispiel zu „walzblanker Edelstahl“

Broschüre runterladen

download-PDF