Verzinnter Edelstahl


Verzinnte Edelstähle – UGINOX Patina K41 / K44

Worin unterscheiden sich verzinnte Edelstähle zu Anderen?

Verzinnte Edelstähle besitzen eine beidseitig elektrolytisch aufgetragene Zinnschicht (100% Zinn). Diese hat zwei Hauptmerkmale:

  1. Bildung einer Patina (homogene matt-graue Oberfläche)
  2. Die Zinnschicht unterstützt einfaches Weichlöten (unter Verwendung von ferrinox®4000)

Eine Beschädigung der Oberfläche (Zinnschicht) verursacht keinen Rost, da der darunterliegende Edelstahl unter normalen Umgebungsbedingungen nicht rostet. Beide UGINOX Patina Edelstähle werden mit einer unbewitterter Verzinnung geliefert und bildet, je nach Umgebungseinfluss, eine homogene matt-graue Oberfläche, die der von Zink entspricht. Jedoch die Beständigkeit von Edelstahl nachweist. Dieses Material gibt es nicht vorbewittert, da eine Weichlötbarkeit nicht mehr gegeben ist, sobald die Patinierungsphase eingesetzt bzw. abgeschlossen ist!

 

Unbewittert nach Verarbeitung

Homogene matt-graue Oberfläche nach Patinierungsphase

 

Hier können zwei unterschiedliche ferritische Edelstähle angeboten werden, die für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten entwickelt wurden sind, aber von der Oberflächenerscheinung gar identisch sind:

  1. FTE – UGINOX Patina K41 (1.4509)
  2. FME – UGINOX Patina K44 (1.4521)

Objektbeispiele zu diesen verzinnten Edelstählen